Steuerung TE 526

Die TE 526 ist eine Mikroprozessor - Schweiß - Steuerung für Widerstandsschweißmaschinen. Die Aufgabe der Schweiß - Steuerung ist es, die Schweiß - Komponenten zu regeln, insbesondere die überprüften Dioden, die die Überprüfung des Schweißstroms durchführen.

Es ist möglich, 120 verschiedene Schweißprogramme zu speichern, davon 31 extern abrufbar sind. Jedes Programm besteht aus 6 programmierbaren Parametern, die den gesamten Arbeitszyklus beschreiben. Außer dem einfachen 4 - Zeiten - Zyklus ermöglicht die Steuerung die Schweißung mit Vorschweißstrom, Nachschweißstrom, Slope und Pulsen.

Hauptmerkmale

  • einfache Programmierung mit 5 Tasten und alphanumerischem LCD - Display und Hintergrundbeleuchtung
  • Synchronsteuerung mit kontrollierten Dioden, phasengesteuerte Stromregelung
  • Speicherung von 63 Schweißprogrammen, davon 2 durch den Handgriff abrufbar
  • Bis zu 19 programmierbaren Parametern für jedes Programm
  • Funktionen Stromanstieg, Stromabfall, Pulse, Vorschweißung, Nachschweißung und Halbperiodenregelung der Schweißzeiten
  • Anzeige Schweißstrom RMS in kA und des entsprechenden Phasenwinkels
  • Betriebsart: FIX, PW%, IK, ENERGY
  • Entweder Schweißstrom oder Drahtkanten - Limit
  • Automatische Doppelhubfunktion (Einsatz nur für Schweißmaschinen die für diese Funktion erstellt sind)
  • 3 Arbeitsarten antlang des Arbeitshubs: SHORT, LONG, AUTO.
  • Stepperfunktion zur Kompensation des Elektrodenverschleisses mit programmierbarer Kurve
  • Schweißnähten - Zähler
  • Programmierungs - Tastensperre
  • Einzelzyklus und Automatik. Funktion SCHWEISSEN/NICHT SCHWEISSEN
  • Einstellung der Verzögerung beim ersten Einschalten, um den optimalen Ausgleich der Aufnahmefähigkeit der Maschine vom der Hauptstromleitung
  • Betrieb von 2 Magnetventilen 24 Vdc 7,2 W Max. mit selbstgeschütztem Ausgang
  • Automatische Einstellung der Netzfrequenz 50/60 Hz
  • Serielle Kommunikation mit isolierter RS-23 oder R485 (Option)
  • Berechnung und Überprüfung des Wärmestroms mit Alarmsignal